Vier Stammkräfte verlängern bei den Jets

Der Kader der Kloten-Dietlikon Jets Damen für die kommende Saison nimmt finale Formen an, nachdem mit Laura Bürgi, Linda Pedrazzoli, Sindy Rüegger und Michelle Wiki vier Stammkräfte dem Team erhalten bleiben.


Wenige Wochen nach dem Saisonende kann Sportchef Sascha Brendler weitere Vetragsverlängerungen bekannt geben. Dementsprechend zufireden zeigt sich Brendler auch: „Mit der Verlängerung der Verträge mit den vier Spielerinnen bleibt ein grosser Teil des Stamms des Teams zusammen. Der Kader ist nun bis auf ein paar wenige Ausnahmen zusammengestellt und wird sowohl in der Spitze wie auch in der Breite noch besser aufgestellt sein als in der vergangenen Saison.“

Liga-Topscorerin Michelle Wiki kam vor einem Jahr nach einem Auslandjahr zurück zu Blau-Gelb und setzte dort an wo sie davor aufgehört hatte. Sie blieb mit 80 Skorerpunkten nur deren drei hinter ihrer bisher punktestärksten Saison 15/16 zurück. Der Captain der Mannschaft steigt sozusagen in ihre Jubiläumssaison mit den Jets, denn es wird ihre zehnte mit den Zürcher Unterländerinnen sein. In ihren bisher neun Dietlikon-Saisons hat sie in der NLA stolze 380 Skorerpunkte gesammelt.

Die spielstarke und ballsichere Verteidigerin Laura Bürgi bleibt den Jets ebenso eine weitere Saison erhalten. Bürgi steigt bereits in ihre 11. NLA Saison und die insgesamt vierte bei Blau-Gelb. Für Linda Pedrazzoli, die technisch starke Stürmerin, wird es bereits die sechste Saison im NLA Kader der Jets sein. In ihrer bisher besten Saison 16/17 sammelte Pedrazzoli 33 Skorerpunkte und seit ihrer Zeit bei den Zürcher Unterländerinnen insgesamt 91 Punkte.

Die junge Ostschweizerin Sindy Rüegger wiederum hat sich in den letzten zwei Saisons einen festen Platz im NLA Kader erarbeitet und steigt in ihre dritte Saison auf höchster Stufe. Noch davor hatte sie bereits vor drei Jahren erste Einsätze als Förderkaderspielerin absolvieren dürfen. Rüegger kann sowohl als Verteidigerin wie auch als Stürmerin eingesetzt werden.