Schutzkonzept Jets

Die Saison 20/21 startet unter noch nie dagewesenen Vorzeichen. Damit das Virus weiter eingedämmt werden kann, bitten wir alle Beteiligten folgende Regeln zu beachten.

Ziel ist es, die Gesundheit für alle Teammitglieder wie Spieler, Staff Mitglieder, Funktionäre und deren Angehörigen durch die Einführung des Trainingsbetriebs sicherzustellen.

Inhaltsverzeichnis

Vorschriften von Seiten des BAG

Für das gesamte Schutzkonzept gilt, dass die Regeln von Bund und Kanton in jedem Fall vorgehen. Dabei sind die Hygieneregeln des BAG vor, nach und wenn möglich auch während den Trainings (bspw. bei Erklärungen/Pausen) einzuhalten:

  • Social Distancing (1.5m Mindestabstand zwischen allen Personen; kein Körperkontakt)
  • Besonders gefährdete Personen müssen die spezifischen Vorgaben des BAG beachten.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des BAG.

Vorschriften von Seiten des Vereins

  1. Jeder Cheftrainer ist für eine Präsenzliste aller anwesenden Personen in der Halle verantwortlich. Diese Präsenzliste muss zwei Wochen aufbewahrt und nach zwei Wochen vernichtet werden.
  2. Halle erst betreten, wenn das andere Team die Halle verlassen hat.
  3. Beim betreten der Halle Hände desinfizieren.
  4. Spezielle Massnahmen für die Zuschauer -> sieh Schutzkonzept Jets Spielbetrieb.
  5. Weiter gelten die Vorschriften vom BAG und von swiss unihockey.

Weitere Informationen erteilt Rolf Nussbaumer, Corona-Beauftragter Jets via rn@jets.ch.

Schutzkonzept Jets

Schutzkonzept swiss unihockey

Hinweise zu Updates