U21B-Juniorinnen mit perfektem Saisonauftakt

Die Juniorinnen U21B der Jets eröffnen die Saison erfolgreich und holen sich mit einem 8:1 bzw. 4:2 zwei Siege.


Für das neugegründete Team auf U21-Stufe war die erste Meisterschaftsrunde das erste Kräftemessen in dieser Altersklasse, dementsprechend war die Frage im Vornherein, wie sich die junge Mannschaft auf dieser Stufe schlagen würde. In der ersten Partie gegen Zürisee Unihockey waren es dann die Jets, die gleich von Beginn an den Ton angaben. Nach einer schönen Einzelaktion von Ronja Niederberger und dem haargenauen Schuss ins hohe Eck lagen die Zürcher Unterländerinnen dann auch verdient mit 1:0 vorne. Danach kam die Offensivmaschinerie so richtig ins Laufen und der zweite Block baute die Führung der Jets stetig aus. Neben dem zweiten Treffer von Niederberger trugen sich auch Jil Looser, Vanessa Basler und Jasmin Abbühl in die Torschützenliste ein. Mit dem Zwischenstand von 5:0 ging es in die zweite Hälfte und der Gegner von Zürisee kam etwas besser ins Spiel. Nach ein paar mirakulösen Paraden von Goalie Laura Wullschleger und drei weiteren Toren offensiv war Gelb-Blau dieser Sieg nicht mehr zu nehmen. Das einzige Gegentor 17 Sekunden vor Schluss sorgte für den 8:1-Endstand und damit den ersten Sieg.

Im zweiten Spiel wartete dann Bassersdorf-Nürensdorf und somit das erste Derby der Saison auf die Kloten-Dietlikon Jets. Von Beginn an gestaltete sich dieses Spiel viel ausgeglichener. Wieder waren es aber die U21B-Juniorinnen der Jets, die durch das zweite erfolgreiche „Buebetrickli“ von Ronja Niederberger in Front gingen. Jil Looser sorgte vor der Pause dann gleich noch für das 2:0, doch 15 Sekunden vor dem Pausentee fiel der verdiente Anschlusstreffer von Bassersdorf-Nürensdorf. Die kurze Unterbrechung tat dem emotionalen und intensiven Spiel gut. Der Ausgleich zum 2:2 fiel dann aus Sicht der Jets äusserst unglücklich und der Gegner war wieder dran. Die Jets mussten nun wieder einen Gang hochschalten und machten dies; Doppelschlag innert weniger Sekunden und Gelb-Blau war wieder vorne. Diesen Vorsprung liessen sie sich auch in den letzten Minuten nicht mehr nehmen und siegten 4:2. Zwei tolle Auftritte zum Saisonbeginn.