U21 gewinnt 6:1 gegen die Wizards Bern Burgdorf

Das letzte Spiel der regulären Saison gewinnen die Juniorinnen U21 auswärts gegen die Wizards Bern Burgdorf mit 6:1 und beenden die Quali auf Rang 6.


Am Samstagabend erreichte die U21 die Playoffs und schloss am Sonntagnachmittag die Qualifikation der Saison 17/18 mit einem Spiel bei denWizards Bern Burgdorf ab. Die Zürcher Oberländerinnen traten dabei mit Bestbesetzung an. Anfangs war das Spiel ziemlich ausgeglichen. Beide Teams hatten ungefähr gleich viel Ballbesitz und es war lediglich eine Frage der Zeit, bis das erste Tor fallen sollte. In der neunten Minute gab es dann die erste Strafe gegen den UHCD. Den Wizards gelang es nicht die Strafe auszunutzen und bis kurz vor Ende des Drittels blieb die Partie torlos. Vor der ersten Pause, genauer gesagt 18 Sekunden vor der Sirene, gelang Lea Suter auf Pass von Isabelle Gerig dann das erste Tor der Partie. Damit gingen die Dietlikerinnen mit einem Vorsprung in die Kabine.

Die zweiten 20 Minuten waren schon fast eine Kopie des ersten Abschnitts. Inmitten des Drittels gab es für Dietlikon erneut eine Strafe, welche wieder ohne Folgen blieb. Nach 36 Minuten erhöhte Deborah Frei dann auf Zuspiel von Julia Tschudin den Zwischenstand auf 2:0. Gelb-Blau hatte im zweiten Drittel mehr Ballbesitz als Bern-Burgdorf, womit die Zwei-Tore-Führung durchaus nicht unverdient war. Das Drittel endete dann mit der ersten Strafe gegen den Gastgeber, weshalb Dietlikon mit einer Überzahl beginnen konnte.

Nach der zweiten Pause erhöhten die Dietlikerinnen, genauer gesagt Isabelle Gerig in genau diesem Powerplay auf 3:0. Gerig vollendete ein Zuspiel von Mitspielerin Rahel Rieder. Deborah Frei legte auf Pass von Sereina Zwissler in der 50. Minute mit ihrem zweiten Tor dieser Partie gleich nach. Das Spiel war nun ziemlich hektisch geworden. Wiederum im Powerplay erhöhte Rahel Rieder das Skore, diesmal nach Assist von Deborah Frei. Auf das 6:0 von Erina Domfeld reagierten die Wizards zwar sofort mit ihrem ersten Tor der Partie, bei diesem Resultat sollte es bis zum Schluss dann aber bleiben. Der UHC Dietlikon schloss die reguläre Saison damit auf dem sechsten Platz ab und trifft nun in den Playoffs auf Piranha Chur.