Derbysieg der U21 Männer

Trotz sieben Gegentreffer gewinnen die Jets ein weiteres Derby mit einem überheblichen Vorsprung von zehn Toren. Mit diesem weiteren Sieg bauen die Zürcher Unterländer ihren Vorsprung auf den Tabellen zweiten mit weiteren drei Punkten aus.

Zu Beginn hatten die Jets ihre Mühe in das Spiel zu kommen. Sie waren von Beginn an das bessere Team und das merkte man deutlich. Doch UBN hatte sich wie erwartet stark zurückgezogen und nutzte die Fehler der Jets Offensive geschickt aus. Schon direkt nach Beginn häuften sich die Konterchancen für die Gäste und es war nur eine Frage der Zeit bis das 0:1 fiel. In der achten Spielminute war es dann so weit und den Gästen gelang die frühe Führung. In den darauffolgenden Minuten erwachten die Spieler der Jets und schafften es bis zum Ende des ersten Drittels das Resultat auf 6:2 zu drehen.

Zum Start des zweiten Drittels legte Tim Zahner auf Zuspiel von Siro Zahner direkt noch ein Tor nach. Daraufhin startete UBN nochmals einen letzten Angriff auf den Sieg und schoss innerhalb von zwei Minuten zwei Tore. Damit gelang ihnen jedoch nicht den Anschluss zu finden und die Jets erhöhten ihren Vorsprung bis Ende des Drittels auf 9:4. Im letzten Drittel angekommen trafen die Jets auf fast keine Gegenwehr mehr. Trotz den zwei unnötigen Strafen, welche Siro Zahner und David Ferrari für Stossen geholt haben, wurde das Spiel mit einem deutlichen Abstand von zehn Toren mit 17:7 beendet. Herausstach David Ferrari mit einer glänzenden Leistung von drei Toren und einem Assist.