Erfolgreiche Saison trotz verpasstem Aufstieg

Der Staff der Jets U16B blickt auf die letzte Saison zurück:


Dass es eine schwierige Saison werden wird, wussten wir bereits nach der Gruppeneinteilung. Mit Uster und Aargau United hatte man einen weiteren U16B Gruppensieger sowie einen Absteiger aus der U16A zugeteilt bekommen. Leider war es dann auch das Team aus Uster, gegen die es die beiden einzigen Niederlagen gegeben hat. Einmal verloren wir durch einen Penalty in der Verlängerung und beim Rückspiel haben wir beim Spielstand von 6-6 den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler ersetzt, da uns auch einen Sieg in der Verlängerung nicht gereicht hätte und bekamen wie fast immer halt noch das 6-7 ins leere Tor. Wenn man nun sieht, wie einfach Uster sich durch die Playoffs spielt (15:6 und 15:8 gegen Herisau und 12:3 gegen Fribourg), sieht man, was alles für uns möglich gewesen wäre.
Zum Saisonende haben wir noch drei Zusatzspiele gegen Wasa U16A, die kantonale Auswahl Thurgau U15 und gegen die Jona-Uznach Flames U16A absolviert (1 Spiel gewonnen, 2x verloren). Auch hier wurde wieder ersichtlich, dass nicht viel fehlt…. ABER es fehlt (noch) etwas. Vor allem in der Ballkontrolle und der Passqualität waren uns die oberklassigen Teams doch noch einen grossen Schritt voraus. Diesen einen Schritt müssen wir in der nächsten Saison wettmachen, damit wir nicht wieder da stehen und sagen, dass mit etwas Glück mehr möglich gewesen wäre. Da sind wir Trainer sicherlich gefragt, aber auch die Spieler müssen in jedem Training nochmals eine Schippe drauflegen.

Zuerst geniessen wir nun mal die unihockeyfreie Zeit bevor wir dann im Mai mit neuer Motivation in die Vorbereitung für die neue Saison starten.