Break und Rebreak

In der Playout-Serie gegen Waldkirch-St. Gallen steht es nach dem ersten Wochenende 1:1. Auf den 6:3-Sieg der Zürcher Unterländer am Samstag folgte eine 3:4-Niederlage nach Verlängerung.


Nach einer Durststrecke mit lediglich einem Sieg aus elf Spielen konnten die Jets am Samstagabend zum Playout-Auftakt endlich wieder einmal einen Sieg bejubeln! Auswärts schlugen sie WaSa mit 6:3. Die Retourkutsche folgte keine 24 Stunden später, als die Jets bis sechs Minuten vor Spielende mit 3:1 führten, die Ostschweizer dann aber den Spielstand egalisieren respektive kurz vor Ablauf der Verlängerung in Überzahl den Ausgleich in der Serie wiederherstellen konnten

Die ersten beiden Begegnungen versprachen bereits,was im Vorfeld der Partie ertwartet wurde – eine äusserst enge Angelegenheit und Siele mit hohem Spannungsfaktor. 2012 und 2013 standen sich die beiden Teams bereits schon einmal in den Playouts gegenüber – mit je einer gewonnen Serie für die Jets und WaSa. Das spannende daran: Bei der gewonnen Serie im Jahr 2012 entschieden die Jets vier Spiele mit einem Tor Differenz für sich.

Nun beginnt die Serie praktisch von vorne – bereits am Mittwoch geht es weiter mit der nächsten Partie in St. Gallen