Jets im Cup problemlos weiter

Gegen den Erstligisten Hornets Region Moosseedorf Worblental geben sich die Jets im 1/32-Final keine Blösse und gewinnen in den nigelnagelneuen Trikots klar mit 9:2.


Gleich im Startdrittel lenkten die Jets die Partie mit vier Toren bis zur 10. Minute – drei davon erzielte Alireza Tahmasebi – in die gewünschte Richtung. Danach nahmen die Zürcher Unterländer, bei denen zahlreiche Spieler wie beispielsweise Yannick Jaunin oder die beiden Ausländer Johannes Jokinen und Mikael Karlsson nicht eingesetzt wurden, merklich Tempo aus dem Spiel. So kam es, dass die Hornets durch zwei feine Einzelleistungen zwischenzeitlich auf 2:5 verkürzen konnten. Erst im Schlussdrittel gelang es den Jets unter den Augen der U21-Mannschaft, die in Magglingen ein Trainingscamp absolviert und das Fanionteam beim Cupspiel unterstützte, die Kadenz wieder zu erhöhen und durch Tore von Marco Hottinger, Alireza Tahmasebi, Fabian Zolliker und Markus Kulmala den schlussendlich klaren Sieg zu bewerkstelligen.