Jets-Damen starten mit Pflichtsieg

Bild: Pavel Ruzicka

Die Damen der Kloten-Dietlikon Jets starten mit einem 5:2 Erfolg auswärts beim Aufsteiger UHC Laupen in die neue Saison. Der Vize-Meister sorgte mit einem guten Mittelabschnitt für die Differenz.


Es war ein harziger Start in die Saison 2018/2019 für die Jets, denn die Gastgeberinnen und NLA Frischlinge aus Laupen machten in ihrer ersten Partie auf höchster Stufe vieles richtig. Im Gegensatz dazu brauchten die Blau-Gelben etwas mehr als 20 Minuten um im Spiel anzukommen. Doch dies reichte, um am Ende mit drei verdienten Punkten nach Hause zu fahren.

Der Start war nervös. Dabei half es vermutlich auch nicht, dass die Spielunterlage gewöhnungsbedürftig war und mit roten Bällen gespielt wurde. Die Gäste waren bemüht ein kontrolliertes Spiel aufzuziehen. Auf der Gegenseite merkte man den Aufsteigerinnen an, dass sie noch nicht so genau wussten wie viel sie sich trauen sollten. Doch sie trauten sich mit dem Fortschritt der Spielzeit immer mehr und kamen so sogar zu mehr torgefährlichen Aktionen denn die Jets. Belohnt wurde dies nach 19:54 mit dem ersten NLA Treffer durch Andrea Wildermuth.

Die Anweisungen vom Trainerduo Malecek/Berner zur ersten Pause schienen gefruchtet zu haben, denn nach der Pause zeigten die Unterländerinnen ein anderes Gesicht. Die Angriffe lieffen nun flüssiger ab und es fanden auch vermehrt Abschlüsse den Weg bis auf das Laupener Gehäuse. Zunächst konnte Katarina Klapitova für ihre Farben das Spiel ausgleichen, ehe nur kurze Zeit später das Pressing seine Wirkung nicht verfehlte und die Gastgeberinnen sich einen kapitalen Fehlpass leisteten, welchen Nina Metzger aus dem hohen Slot gekonnt einnetzte. Dies befreite das Spiel der Malecek-Equipe sichtlich und so gelang Julia Suter zuerst aus dem Slot und Evelyne Ackermann nach einen schön ausgeführten Konter das Resultat vorentscheidend auf 4:1 hochzuschrauben.

Zwar gelang den Aufsteigerinnen zu Beginn des dritten Spielabschnitts erneut durch Wildermuth und einer unübersichtlichen Situation im Slot der Jets nochmal ein Treffer zum zwischenzeitlichen 4:2, doch dieses beantwortete Isabelle Gerig zum Abschluss eines Konters nur eine knappe Minute später mit dem 5:2. Viel geschah danach nicht mehr. Das Spiel flachte wieder etwas ab und die Gäste brachten das Resultat problemlos vor einer tollen Kulisse in Wald über die Bühne.