Dietlikon im Cup zum Dritten

Cupsieger 2017, UHC Dietlikon

Dietlikon gewinnt den Cupfinal in Bern gegen piranha chur mit 5:0 und damit zum dritten Mal in Folge.


Evelyne Ackermann lancierte in der 10. Minute das Spiel für den UHC Dietlikon. Nach einem Bogenlauf schloss die Stürmerin wuchtig ab und traf in die rechte obere Torecke. In der Folge hatte piranha zwar mehr Spielanteile, dennoch brachten die Churerinnen bis zum Drittelsende kein Tor zu Stande.

In der 21. Minute schloss Topscorerin Andrea Gämperli nach einem schönen Doppelpass mit Isabelle Gerig zum 2:0 ab. Gämperli musste schlussendlich ins nur noch ins fast leere Tor einschiessen. Nach einem Schuss von der „blauen Linie“ durch die finnische Nationalspielerin Laura Mertsalmi in der 26. Minute stand es plötzlich 3:0.

Weitere Fotos zum Spiel bei unihockey-fotos.ch

Im letzten Drittel rannten die Churerinnen zwar Mal für Mal an und durften sich im Powerplay versuchen. Dietlikon verteidigte geschickt und liess auch in dieser Situation keinen Treffer zu. Bereits 57. Minuten waren gespielt, als Karin Güttinger den Sack zu machten. Dieses Tor fiel ebenfalls nach einem Bogenlauf. Zum Schluss nahmen die Bündnerinnen noch ihre Torhüterin aus dem Tor, was dazu führte, dass Dietlikon gar noch zum 5:0 einschieben konnte.

Torhüterin Monika Schmid nach ihrem Shutout:

Für mich persönlich ist es natürlich mega mit diesem Shutout. Allerdings haben auch meine Mitspielerinnen zu diesem Erfolg beigetragen und haben viele Bälle bereits in der Verteidigung geblockt. Insgesamt war es ein würdiges Cupfinale. Wir haben sehr fokussiert gespielt und jede hat ihren Job zu 100% erledigt.
Monika Schmid, Torhüterin UHC Dietlikon

Dietlikon ist damit zum dritten Mal in Folge Cupsieger.

Highlights als Video